1. Home
  2. |
  3. Programm
  4. |
  5. Preisverleihungen und Posterpreise

Preisverleihungen und Posterpreise

In diesem Jahr werden folgende Preise verliehen:

PREIS FÜR BIOCHEMISCHE ANALYTIK

plu

PREIS FÜR BIOCHEMISCHE ANALYTIK

(Gesponsert von SARSTEDT AG & Co. KG)

Der Preis ist mit 50.000,- EUR dotiert und  wird für methodische Fortschritte auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik verliehen sowie für wesentliche, neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die – unter Verwendung moderner analytischer Methoden – auf dem Gebiet biologischer Wissenschaften, insbesondere der klinischen Chemie und klinischen Biochemie, gewonnen wurden. Preisträgerin oder Preisträger kann jede Persönlichkeit sein, die eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik vorlegt. Die Arbeit muss publiziert oder zur Publikation angenommen worden sein. Es können auch mehrere Arbeiten ausgezeichnet werden, die während eines längeren Zeitraums erschienen sind und ein bestimmtes Arbeitsgebiet umfassend behandeln.

Mit freundlicher Unterstützung von
SARSTEDT AG & Co. KG

Sarstedt

GÁBOR–SZÁSZ–PREIS

plu

GÁBOR–SZÁSZ–PREIS

Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. verleiht im Andenken an Gábor Szász den mit 15.000,- EUR dotierten Gábor-Szász-Preis. Der Preis wird in der Regel im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin verliehen. Das Preisgeld kann auf mehrere Preisträger verteilt werden, jedoch beträgt die Teilsumme mindestens 5.000,- EUR. Der Preis wird national ausgeschrieben.

IVAR-TRAUTSCHOLD NACHWUCHSFÖRDERPREIS

plu

IVAR-TRAUTSCHOLD NACHWUCHSFÖRDERPREIS

Der Preis ist dotiert mit 7.500,- Euro und wird an Nachwuchswissenschaftler/-wissenschaftlerinnen, die hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie erbracht haben, verliehen. Weitere Informationen erhalten Sie online unter: www.dgkl.de/die-dgkl/auszeichnungen/

Mit freundlicher Unterstützung von
Sonic Healthcare Germany GmbH & Co. KG

MARGOT-SCHUMANN-PREIS DES DVTA E.V.

plu

MARGOT-SCHUMANN-PREIS DES DVTA E.V.

Auf dem Deutschen Kongress für Laboratoriumsmedizin wird der Margot-Schumann- Preis an drei engagierte MTLA verliehen.

Margot Schumann veröffentlichte mit 24 Jahren das erste Lehrbuch für Laboratoriumsassistentinnen. Aufgrund der Veröffentlichung ihres Buches erhält Margot Schumann die Zulassung zum Medizinstudium ohne vorheriges Abitur, aber schnell wird ihr klar, dass sie nicht Ärztin werden will: Nicht „Helfen und Heilen“ ist die Antriebsfeder ihres Lebens, sondern „Forschen und Lehren“, worauf das Preußische Kultusministerium ihr in Berlin die Möglichkeit anbietet, eine Schule für medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten einzurichten. Das Ziel, eine staatliche Regelung für die Ausbildung zu bekommen, hat sie als wichtigen Meilenstein erreicht und nimmt 1918 das Angebot der Schulgründung an.

Prämiert werden herausragende Arbeiten
zu folgenden Themengebieten:
• Aus Qualitätssicherung und Labormanagement
• Entwicklungsprojekte aus der Laborpraxis
• Aus Wissenschaft und Forschung
• Aus Ausbildung in Theorie und Praxis

Für die ersten 15 Einreichungen stiftet das DIW-MTA e.V. einen Kongresskostenzuschuss für die Eintrittskarte in Höhe von 100,00 EUR. (Voraussetzung für die Förderung ist die Annahme des Abstracts durch das Programmkomitee sowie die Teilnahme am Kongress. Die Abrechnung erfolgt durch Vorlage der Kongressrechnung über das DIW-MTA e.V.) Die Verleihung des Margot-Schumann-Preises wird auf dem Kongress stattfinden.

POSTER- UND VORTRAGSPREISE DER DGKL

plu

POSTER- UND VORTRAGSPREISE DER DGKL

Ausgeschrieben werden insgesamt drei Posterpreise à 1.000 Euro, die aus allen Kategorien kommen können. Zudem wird ein Abstractpreis à 1.000 Euro ausgeschrieben, der ebenfalls aus allen Kategorien kommen kann.

Die Poster- und Vortragspreise werden am Freitag, 14.10. ab 15:30 Uhr in der Rosengartenlounge in Anwesenheit der Preisträgerinnen und Preisträger verliehen. Sollte eine Preisträgerin oder ein Preisträger nicht teilnehmen, erhält der oder die Nächstplatzierte den Preis. Neben des Preisgeldes erhalten alle Preisträgerinnen und Preisträger auch freien Eintritt zur nächsten Jahrestagung der DGKL.

Die Bewertung der Poster setzt sich aus der Punktesumme der Abstract-Bewertung sowie der Bewertung des Posters und der Präsentation zusammen. Die Sitzungsleitenden der Postersitzungen bilden das Preisrichterkollegium und legen zusammen die Preisträgerinnen und Preisträger in den einzelnen Kategorien fest.

Bei der Bewertung des besten Vortrages bewerten die Sitzungsleitenden gemeinsam mit dem Preisrichterkollegium neben dem Abstract, auf dessen Grundlage der Vortrag ausgesucht wurde, auch den wissenschaftlichen Inhalt des Vortrages, die Originalität und die Vortragsweise.

Margot-Schumann- und Abstractpreise DGKL mit freundlicher Unterstützung von Neumann & Kinder

labcore

Zeitplan Preisverleihungen:

Donnerstag, 13.10.
11:00 | Musensaal
PREIS FÜR BIOCHEMISCHE ANALYTIK

Freitag, 14.10.
11:00 | Musensaal
GÁBOR–SZÁSZ–PREIS

15:30 | Rosengartenlounge
IVAR-TRAUTSCHOLD NACHWUCHSFÖRDERPREIS
MARGOT-SCHUMANN POSTERPREIS
POSTER- und VORTRAGSPREISE der DGKL

Publikation

Die angenommenen Abstracts werden vom De Gruyter Verlag im Journal of Laboratory Medicine, Heft 5, publiziert. Diese Zeitschrift erscheint 6 Mal im Jahr, die nächste Ausgabe im August. Die Abstracts werden online only publiziert.